Kosten

Erstgespräche sind grundsätzlich kostenfrei.

Die Kosten für ein Verfahren richten sich nach der Qualifikation des Bearbeiters, dem Aufwand und der Schwierigkeit des Falles und werden individuell vereinbart.

In Nachlassverwaltungen und Nachlasspflegschaften werden die Kosten in der Regel durch das Gericht festgesetzt.

Bei Stundensatzhonorarvereinbarungen berechnen wir das Honorar minutengenau. Es besteht auch die Möglichkeit eines Halbtages- oder Tagessatzhonorars.

Ihre Investition

Sie investieren Ihre Motivation, Konflikte gütlich und außergerichtlich zu lösen und vertrauen auf die Neutralität Ihres Verwalters oder Mediators. Sie nehmen sich die Zeit, den Sachverhalt darzustellen, zu erörtern, nach Lösungen zu suchen und einen Konsens zu finden. Eine Investition, die Potentiale hebt.

In Fällen der Erbenermittlung liegen die Kosten bei 10-30 % des Bruttonachlasswertes. Der Satz richtet sich auch hier nach Aufwand und Schwierigkeit des Falles.

In Fällen der Testamentsvollstreckung liegen die Kosten bei 3-15 % des Bruttonachlasswertes, je nachdem, welche Aufgaben die Testamentsvollstreckung umfasst.

Über folgenden Link können Sie Prozesskosten bereichnen und Erbschaftsteuer berechnen.